Erziehung zum Gemeinsinn - gelebtes Miteinander

Vom Kind zum Erwachsenen

Wir, das Internat und die Schulen Schloss Schwarzenberg, bieten die Aufnahme in eine überschaubare schulische Gemeinschaft. Die Schülerinnen und Schüler werden auf ihrem Weg zum Erwachsensein in Unterricht und Schulleben von der 5. bis zur 12. Klasse begleitet. An unseren staatlich anerkannten Schulen kann nach dem Besuch der Realschule die Mittlere Reife, nach dem Besuch der Fachoberschule die Fachhochschulreife erwerben. Unsere Internatsschülerinnen und -schüler können extern auch das nahegelegene Gymnasium, das Berufsbildungszentrum oder die Mittelschule besuchen.

Erziehung zum Gemeinsinn - gelebtes Miteinander

Unser gelebtes Miteinander zeigen die Schülerinnen und Schüler sehr gerne beim jährlichen Schulfest im Mai. Hier können sie ihre erworbenen Kompetenzen z.B. im Bereich der musisch-tänzerischen Fähigkeiten eindrucksvoll unter Beweis stellen.

Unter diesem Motto steht das Zusammenleben in Schule und Internat. Durch gemeinsame Aktivitäten in der Schule wird das Verantwortungsbewusstsein der Schülerinnen und Schüler herausgebildet und gestärkt. Auch dem Aspekt der Nachhaltigkeit kommt hierbei große Bedeutung zu. Dabei übernimmt jeder Einzelne Aufgaben, die ihn auf die Mitgestaltung der Zukunft vorbereiten. Hierzu gehören Mitgliedschaften in den einzelnen Arbeitsgruppen der Ganztagsbetreuung, die das Schulleben bereichern in verschiedenen sportlichen und kreativen Neigungsgruppen. Ebenso wird das Miteinander durch Vorbereitungen auf Schulfeste und Konzerte oder durch den gemeinsamen Besuch von Theaterveranstaltungen gestärkt. Gemeinschaft als prägende Erfahrung erleben die Schüler beispielsweise auch bei der wöchentlichen "Hofversammlung", wo sich die ganze Schulgemeinschaft zusammenfindet. Individualität und Selbstständigkeit sind dabei unverzichtbare Bestandteile des Lebens in der Gemeinschaft

Stärkung der Persönlichkeit - Vermittlung allgemeiner Grundwerte

Die christlichen Werte unserer Evangelischen Schulen werden in den verschiedenen Gottesdiensten zum Schuljahresbeginn, Buß- und Bettag, Weihnachten und beim Abschlussgottesdienst am Ende eines Schuljahres miteinander gelebt.

Jeder Mensch ist etwas Besonderes. Er ist es wert, als Individuum angenommen und in seiner individuellen Persönlichkeit gestärkt zu werden. Dazu gehören auf Schloss Schwarzenberg auch die Vermittlung und Umsetzung allgemeiner Grundwerte, wie etwa Höflichkeit, Mitmenschlichkeit und Hilfsbereitschaft auf der Basis eines christlich-humanistischen Menschenbildes. Vielfältige Aktivitäten im künstlerischen und musischen Bereich sowie verschiedene sportliche Angebote ermöglichen jedem Schüler Erfolge. Diese spornen ihn wiederum an Leistung in den schulischen Fächern zu erbringen.

Leistungsfreundliches Klima, bei dem Schüler gefördert - aber auch gefordert werden

Lernen in historischen Räumen in kleinen Gruppen

Individuelle Lernförderung bedeutet, dass der einzelne Schüler gefördert wird, dass aber auch zielorientierte Anforderungen an ihn gestellt werden. Dazu gehört auch die Bejahung von Eigenantrengung bei gleichzeitiger Einzel- und Gruppenförderung, im Klassenverband und in Lerngruppen. Schloss Schwarzenberg ist geprägt durch eine überschaubare Schulgröße mit vielen persönlichen Kontakten und kleinen Klassen sowie die Begleitung der Schüler durch die Lehrer über mehrere Jahre. Das ermöglicht ein Eingehen auf die individuellen Stärken und Schwächen der Schüler und eine genauere Beurteilung des Lernfortschritts.

Schloss Schwarzenberg, 91443 Scheinfeld | Telefon: 09162 92 88 - 0 | Telefax: 09162 92 88 - 27 | E-Mail: sekretariat[at]schloss-schwarzenberg.de

© 2017 Schulen Schloss Schwarzenberg