Erziehung zum Gemeinsinn - gelebtes Miteinander

Fachoberschule

Die staatlich anerkannte, private Fachoberschule Schloss Schwarzenberg ist eine weiterführende, beruflich orientierte Schule. Sie bildet aus in den drei Fachrichtungen

  • Technik
  • Wirtschaft und Verwaltung
  • Sozialwesen

Die Fachoberschule führt nach zwei Schuljahren zur Fachhochschulreife. Die Fachhochschulreife befähigt zum Studium an allen Fachhochschulen mit Ausnahme von künstlerischen Studiengängen, für die ein gesonderter Eignungsnachweis erbracht werden muss. Die Fachhochschulreife wird in vier Fächern abgelegt: Deutsch, Englisch, Mathematik und dem jeweiligen Profilfach der gewählten Fachrichtung. Dies ist für die Fachrichtung Technik das Fach Physik und für die Fachrichtung Wirtschaft & Verwaltung das Fach Betriebswirtschaftslehre mit Rechnungswesen und für die Fachrichtung Sozialwesen das Fach Pädagogik/Psychologie. Mit ca. 70 bis 100 Schüler/innen ist die Fachoberschule Schloss Schwarzenberg eher eine der “Kleinen”. Dies spiegelt sich auch in den Klassengrößen wieder; mit Schülerzahlen zwischen 15 und 25 in einer Klasse. In gemischten Klassen sind es auch 8 bis 16 Schüler/innen in einer Fachrichtung.

Schulablauf Jahrgangsstufe 11

In der Jahrgangsstufe 11 ist das Alleinstellungsmerkmal der Fachoberschule die fachpraktische Ausbildung. In der FOS Schloss Schwarzenberg finden die Praktikumsphasen in Betrieben und sozialen Einrichtungen in der näheren Umgebung oder auch wohnortnah statt. Die Schulzeit von 39 Schulwochen wird in 3-5 wöchige Praktikumsphasen im Wechsel mit Schulunterricht unterteilt. Während der fachpraktischen Ausbildung werden Berichtshefte geführt und weitere schriftliche Leistungen angefertigt. Das Nichtbestehen des Praktikums bedeutet gleichzeitig das Nichtbestehen der Probezeit zum Halbjahr der Jahrgangsstufe 11 oder das Nichtbestehen der Jahrgangsstufe zum Ende des Schuljahres. Die Betriebe und sozialen Einrichtungen werden nach der Anmeldung für die FOS von den Betreuungslehrern in Zusammenarbeit mit den Schülern ausgewählt. Praktikumsphasen können nicht während der Ferienzeiten absolviert werden. Für alle drei Fachbereiche gibt es ausreichend viele Betriebe, Behörden und Institutionen im Landkreis Neustadt-Aisch/Bad Windsheim, teilweise auch darüber hinaus, die seit vielen Jahren erfolgreich mit der Schule zusammenarbeiten. Während der fachpraktischen Ausbildung werden zusätzlich Betriebserkundungen und Exkursionen je nach Profilfach durchgeführt.

Besonderheiten in der Fachrichtung Sozialwesen: Zum Schuljahresbeginn im September muss der Schule ein „Erweitertes Führungszeugnis“ (Typ B) und eine Gesundheitsbescheinigung vorgelegt werden.

Schulablauf Jahrgangsstufe 12

In diesem verkürzten Schuljahr findet der Unterricht ausschließlich in der Schule statt. Während dieser Zeit muss in einem beliebigen Fach ein “Fachreferat” gehalten werden. In der Regel finden die schriftlichen Prüfungen Anfang Juni eines jeden Schuljahres statt, abhängig von den Pfingstferien. Mit dem erfolgreich abgelegten Fachabitur bestehen die Möglichkeiten zum Eintritt in eine Ausbildung, zum Studium an einer Fachhochschule oder zum Übertritt in eine “FOS 13” an benachbarten Schulen, die dieses Angebot haben. Die Beratungslehrkräfte unserer FOS geben darüber genauere Auskünfte.

Schulgebühr und Schulvertrag

Bei der Aufnahme in unsere Fachoberschule wird ein Schulvertrag abgeschlossen, der jeder Zeit kündbar ist. Die Schulgebühr von zur Zeit monatlich €44,- wird für 11 Monate erhoben. Der Ferienmonat August ist gebührenfrei.